Hermann, Wolfgang

Nachname: Hermann
Vorname: Wolfgang
Geburtsdatum: 01.10.1937
Geburtsort/Wohnort: Frankfurt am Main
Aufenthalt im Heim „Isenburg“: 14.10.1937 – 10.12.1937
Abgemeldet nach: Frankfurt am Main, letzte Adresse Ostendstr. 9
Beruf:
Deportation/Flucht: Deportiert am 12.11.1941 von Frankfurt am Main in das Ghetto Minsk
Sterbedatum und -ort:

Wolfgang Hermann ist der Sohn der ebenfalls in diesem Gedenkbuch verzeichneten Irma Hermann, geboren am 5. Juli 1915 in Quirnbach. Wolfgangs Vater, David Stern, wurde am 21. September 1912 in Wachenbuchen geboren.

Wolfgang kam am 1. Oktober 1937 in Frankfurt zur Welt. Seine Mutter ließ ihn zunächst in der Obhut des Heims „Isenburg“, holte ihn aber nach wenigen Wochen zu sich nach Frankfurt am Main.

Wolfgang und seine Eltern wurden zusammen am 12. November 1941 von Frankfurt aus in das Ghetto Minsk deportiert. Dort verliert sich ihre Spur. Wolfgang Herrmann war zum Zeitpunkt seiner Deportation 3 Jahre alt.

Quellen: Stadtarchiv Neu-Isenburg; Jüdisches Museum Frankfurt am Main; Gedenkbuch des Bundesarchivs für die Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933 – 1945 (Online-Version); https://www.platz-der-vergessenen-kinder.de



Wenn Sie Informationen über die dargestellten Personen beitragen können, setzen Sie sich bitte über diesen Link mit uns in Verbindung!