Lieser, Gisela

Nachname: Lieser
Vorname: Gisela
Geburtsdatum: 22.05.1922
Geburtsort/Wohnort: Leipzig
Aufenthalt im Heim „Isenburg“: 02.12.1936 – 28.04.1938
Abgemeldet nach: München oder Minden
Beruf:
Deportation/Flucht: Geflohen nach Belgien, deportiert am 18.08.1942 vom Sammellager Malines in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau
Sterbedatum und -ort:

Gisela Lieser war 13 Jahre alt, als sie im Dezember 1936 im Heim „Isenburg“ Aufnahme fand. Sie blieb dort anderthalb Jahre. Während des Zweiten Weltkriegs hielt sich Gisela Lieser in Belgien auf. Dort wurde sie verhaftet und in das Sammellager Malines gebracht. Am 18. August 1942 wurde die 19-Jährige in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert und ermordet.

Quellen: Stadtarchiv Neu-Isenburg; Internationaler Suchdienst Bad Arolsen; Yad Vashem, The Central Database of Shoah Victims‘ Names; Gedenkbuch des Bundesarchivs für die Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933 – 1945 



Wenn Sie Informationen über die dargestellten Personen beitragen können, setzen Sie sich bitte über diesen Link mit uns in Verbindung!