Gedenkbuch für das Heim des Jüdischen Frauenbundes in Neu-Isenburg (1907 – 1942)

Glücksmann (Glicksmann), Paula

Vorname Paula
Nachname Glücksmann (Glicksmann)
Geburtsdatum 3. Januar 1914
Geburtsort/Wohnort Köln
Aufenthalt im Heim „Isenburg“ Lebte vom 20. April 1933 bis zum 9. September 1933 im Heim Isenburg
Abgemeldet nach Frankfurt
Beruf Verkäuferin
Deportation/Flucht
Sterbedatum und -ort

Paula Glücksmann ist die Mutter von Ellen Ruth Glücksmann, die ebenfalls in diesem Gedenkbuch verzeichnet ist. Sie war von einem verheirateten Mann schwanger, als sie sich im April 1933, von Frankfurt am Main kommend, in die Obhut des Heims „Isenburg“ begab. Nach der Geburt betreute sie ihre Tochter drei Monate lang im Heim des Jüdischen Frauenbundes, bevor sie im September nach Frankfurt zurückkehrte. Das weitere Schicksal von Paula Glücksmann (Glicksmann) ist unbekannt.

 

Quelle: Stadtarchiv Neu-Isenburg

Wenn Sie Informationen über die dargestellten Personen beitragen können, setzen Sie sich bitte über <a href="/kontakt">diesen Link</a> mit uns in Verbindung!