Gedenkbuch für das Heim des Jüdischen Frauenbundes in Neu-Isenburg (1907 – 1942)

Stern, Selma

Vorname Selma
Nachname Stern
Geburtsdatum 03.12.1902
Geburtsort/Wohnort Wieseck (Gießen)
Aufenthalt im Heim „Isenburg“ 05.03.1928 - 15.10.1928
Abgemeldet nach Wieseck (Gießen)
Beruf Kindergärtnerin
Deportation/Flucht  -
Sterbedatum und -ort  -

Selma Stern arbeitete als Kindergärtnerin im Neu-Isenburger Heim des Jüdischen Frauenbundes. Sie ist die Tochter des Kaufmanns Julius Stern und seiner Ehefrau Minna, geborene Schlechter. Selma lebte mit ihren Eltern in Wieseck, einem heutigen Stadtteil von Gießen. Nach sieben Monaten kehrte sie zu ihren Eltern zurück.

 

Quelle: Stadtarchiv Neu-Isenburg

Wenn Sie Informationen über die dargestellten Personen beitragen können, setzen Sie sich bitte über <a href="/kontakt">diesen Link</a> mit uns in Verbindung!