Gedenkbuch für das Heim des Jüdischen Frauenbundes in Neu-Isenburg (1907 – 1942)

Udewald, Rolf

Vorname Rolf
Nachname Udewald
Geburtsdatum 18.12.1929
Geburtsort/Wohnort -
Aufenthalt im Heim „Isenburg“ Erster Nachweis am 16.10.1930
Abgemeldet nach Elberfeld
Beruf -
Deportation/Flucht Vermutlich 1941 deportiert nach Ghetto Minsk
Sterbedatum und -ort -

Rolf Udewald ist möglicherweise der Sohn der 1887 in Beverungen geborenen Minna Udewald, die in Wuppertal lebte.

Wenn Sie Informationen über die dargestellten Personen beitragen können, setzen Sie sich bitte über diesen Link mit uns in Verbindung!